Die Musterfamilie oder - no happy end?

Es grenzt schon fast an paradiesische Zustände, das Alltagsleben der hier vorgestellten Musterfamilie. Aber plötzlich scheint alles anders. Die Familienidylle ist dahin. Wieso wurde vorher nichts bemerkt? War es das grenzenlose, falschverstandene Gottvertrauen oder kindliche Naivität, die die Umrisse der sich ankündigenden Nacht nicht wahrhaben wollte? Oder hatte sich wirklich im Vorfeld nichts, aber auch gar nichts verändert? Ist diese Familie jetzt fähig, mit dem plötzlich und niemals so vorstellbaren über sie hereinbrechenden Leiden fertig zu werden? Oder wird sie daran zerbrechen? Wird sie, die so katholisch gläubige Familie jetzt zum Zweifler, zum Ankläger an Gottes Vorsehung? So stellen sich viele Fragen, und dabei wird ständig neu der Versuch gestartet, sie trotz aller irdischer Wirrnisse, im Lichte des Glaubens zu lösen. Aber gibt es eine Lösung - ohne happy end?